Steigern Sie Ihren Umsatz und starten noch heute schnell und einfach.

Der Partner an Ihrer Seite!

Jetzt in wenigen Schritten das beste Angebot erhalten.

Haben Sie bereits einen Domainnamen registriert?

Ja
Nein

Für welchen Einsatzbereich benötigen Sie eine Website Lösung?

Dienstleistung
Einzelhandel
Gastronomie
Arzt, Apotheke, Gesundheit
Bäckerei, Café
Andere

Wie viele Websites werden benötigt

Wünschen Sie professionelle Unterstützung für Ihren Webauftritt?

Ja
Nein

An wen sollen wir die Informationen senden?

I'm a Tooltip
I'm a Tooltip
I'm a Tooltip
I'm a Tooltip
I'm a Tooltip
I'm a Tooltip

Ich stimme der Datenschutzerklärung/AGB zu und willige ein, telefonisch und/oder per Mail kontaktiert zu werden.

Absenden

Vielen Dank für Ihre Anfrage, wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

I'm a Tooltip
Home
Hosting für Händler

Glänze im Internet

E-Mail, Domain & Hosting schnellsicherzuverlässig

Hosting, E-Mail und Domain - mit uns bekommen Sie endlich einen eigenen Webauftritt mit WordPress, sind unter ihrer eigenen Adresse im Netz erreichbar und können E-Mails empfangen und versenden, die zu dieser Adresse passen. Hier sind die wichtigsten Tipps rund um diese wichtigen Themen.

Werde bei Google gefunden!

Eine schicke Website, die Ihr Unternehmen optimal im Netz präsentiert, ist ein guter Start. Durch unsere Online-Verzeichnisse steigern wir Ihre Präsenz im Internet und so werden Sie bei Google und Co. besser gefunden.

Wie gründlich sollten Sie über Ihren Domainnamen nachdenken?

Ist das wirklich so wichtig? Wenn Sie eine qualitativ hochwertige Website und ein qualitativ hochwertiges Unternehmen haben, werden die Leute Ihre Website unabhängig von der Domain besuchen, oder? Naja, nicht so schnell... Sie sehen, Ihr Domainname ist das Schlüsselelement Ihrer Website. Es ist wichtig, einen Domainnamen zu wählen, der für Ihr Unternehmen geeignet ist.

Nachhaltigkeit – Wir machen das Internet grüner

Der Strom unserer Rechenzentren stammt zu 100% aus Wasserkraftwerken, die den strengen Kriterien des TÜV SÜD entsprechen. Wir leisten damit einen Beitrag zum Umweltschutz – mit Ökostrom ohne klimaschädlichen CO2-Ausstoß oder radioaktiven Abfall.

Aber warum ist Ihr Domainname so wichtig?

Es ist Ihr erster Eindruck.

  • Ihre URL ist das Erste, was Ihre Besucher sehen. Ein guter Domainname kann einen positiven und bleibenden Eindruck hinterlassen.
  • Es beeinflusst die SEO. Während Exact-Match-Domains (EMDs) keine Notwendigkeit mehr sind, können Keywords in Ihrem Domainnamen dennoch Ihr SEO-Ranking unterstützen.
  • Es definiert Ihre Marke. Ihr Domainname ist eine Branding-Gelegenheit! Der richtige Domainname kann die Markenbekanntheit erhöhen.

Diese Elemente sind nur einige der vielen Gründe, warum Ihr Domainname so wichtig ist.

Die richtige Domain-Endung

Wenn Sie sich für Ihre Domain-Endung entscheiden, können Sie sich eines sicher sein: .com ist immer noch das Beste. 43% aller weltweiten Domains haben die Endung .com. Wieso denn? Nun, .com ist die bekannteste und am einfachsten zu merkende. Obwohl es viele erfolgreiche Websites mit .de, .net und .org gibt, wird Ihre Website wahrscheinlich besser abschneiden, wenn sie die Erweiterung .com hat. Vermeiden Sie diese seltsamen Erweiterungen wie .club, .space, .pizza und so weiter. Eine Seite, die ausschließlich für deutschsprachige Besucher gestaltet wird, kann auch auf .de enden.

Passend zur Marke ist wichtiger als generisch

Kreativ und marktfähig sind immer besser als generisch. Denken Sie daran: Ihr Domainname ist der Weg, mit dem Besucher Ihr Unternehmen im Web finden, merken und teilen. Es ist das Fundament Ihrer Marke.

Hier ist der Hauptunterschied zwischen einem Marken-fähigen und einem generischen Domainnamen: Ein Marken-fähiger Domainname ist einzigartig und hebt sich von der Konkurrenz ab, während ein generischer Domainname normalerweise mit Schlüsselwörtern vollgestopft und uneinprägsam ist.

So finden Sie einen Marken-tauglicheren Domainnamen:

  1. Erstellen Sie neue Wörter. Sie können sich Ihre eigenen eingängigen, neuen Wörter ausdenken. Das haben Google, Bing und Yahoo getan.
  2. Benutzen Sie vorhandene Wörter. Sie können ein Wörterbuch verwenden, um interessante Wörter zu finden, die zu Ihrer Marke passen.
  3. Verwenden Sie Domainnamen-Generatoren. Diese Tools können Ihnen dabei helfen, aus Ihren anfänglichen Domainideen und Keywords einen einzigartigen, markenfähigen Domainnamen zu erstellen.

Kurz ist besser als lang

Im Allgemeinen gilt, wenn es um die Länge Ihrer Domain geht, ist kürzer besser. Die gängigste Namenslänge beträgt etwa 12 Zeichen. Sie sollten Ihren Domainnamen prägnant halten. Zielen Sie auf 6-14 Zeichen - und denken Sie daran, je kürzer, desto besser.

Stellen Sie sicher, dass es einfach zu tippen ist

Denken Sie an einige der beliebtesten Websites der Welt. Was gerade in den Sinn kommt? Google, Facebook, Twitter, Instagram, Yahoo, CNN. Eine große Gemeinsamkeit ist, dass sie alle leicht zu buchstabieren sind.

Ihre Besucher sollten Ihren Domainnamen problemlos eingeben können. Wenn Sie die Schreibweise mehr als einmal erklären müssen, damit sie verstanden wird, ist es zu kompliziert! Das Letzte, was Sie wollen, ist, dass potenzielle Besucher Ihre Domain falsch eingeben und auf einer anderen Website landen!

Hier ist eine einfache Möglichkeit, dies zu testen. Nennen Sie 10 Personen Ihren potenziellen Domainnamen und bitten Sie sie, ihn zu buchstabieren. Wenn mehr als ein paar Leute Schwierigkeiten haben, es zu buchstabieren, müssen Sie es vereinfachen.

Stellen Sie sicher, dass es einfach auszusprechen ist

So leicht Ihr Domainname von Ihren Fingerspitzen abrollt, sollte er auch von Ihrer Zungenspitze rollen. Dies erleichtert es Besuchern, Ihren Domainnamen durch Mundpropaganda zu teilen, und macht es Ihnen leichter, Ihre Website mit Freunden und potenziellen Kunden zu teilen. Sie können dies genauso wie bei der Rechtschreibung testen. Schreiben Sie Ihren Domainnamen auf ein Blatt Papier und bitten Sie 10 Personen, ihn auszusprechen. Wenn mehr als ein paar Leute Schwierigkeiten haben, es auszusprechen, sollten Sie es vereinfachen.

Beachten Sie Folgendes: Sie möchten, dass Ihr Domainname von Ihnen und anderen problemlos weitergegeben wird. Dies ist nur möglich, wenn er 1) leicht zu buchstabieren und 2) leicht auszusprechen ist.

Vermeiden Sie Bindestriche und Zahlen

Erinnern Sie sich daran, dass Ihr Domainname einfach zu buchstabieren und auszusprechen sein sollte? Bindestriche und Zahlen machen es schwieriger. Stellen Sie sich vor, Sie würden Facebook erklären, wenn es einen Bindestrich enthält.

Haben Sie diese neue Seite Face minus Book gesehen? Da steht übrigens ein Bindestrich zwischen dem Gesicht und dem Buch. Facebook hätte sich in diesem Fall möglicherweise nicht so schnell verbreitet. Das Endergebnis? Ihr Domainname sollte glatt und druckvoll sein - Bindestriche und Zahlen stehen dem im Weg. Bleiben Sie bei den Buchstaben!

Erwägen Sie die Verwendung von "Nischen"-Keywords, die Ihre Website widerspiegeln

Keywords können helfen, Ihre SEO zu verbessern - Sie müssen hier vorsichtig vorgehen! Wenn Sie sich für die Verwendung von Schlüsselwörtern entscheiden, setzen Sie die Schlüsselwörter an den Anfang Ihrer Domain. Dort sind sie für Ihr Ranking am stärksten. Sie können Keywords mit Tools wie dem Google Keyword Planner und Keywordtool.io finden.

Denken Sie langfristig

Sind Sie bereit, Ihrer Domain ewige Treue zu schwören? Das sollten Sie sein, denn es wird eines der größten Elemente sein, das Ihr Unternehmen und Ihre Marke über Jahre hinweg definiert. Wenn Sie sich entscheiden, die Domain in Zukunft zu ändern, kostet dies Geld, Branding und SEO-Rankings. Kurz gesagt - es ist ein großer Schmerz!

Denken Sie bei der Auswahl Ihrer Domain langfristig. Wenn Ihr Unternehmen beispielsweise Unternehmen bei der Optimierung ihrer Websites für SEO unterstützt, können Sie einen Domainnamen wie OptimierteSEO.com wählen. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie in Zukunft die Möglichkeit haben, auf allgemeinere digitale Marketingdienste wie E-Mail-Marketing, PPC usw. auszuweiten, ist es möglicherweise ratsam, Ihren Domainnamen zu überdenken.

Sie möchten sich nicht auf eine bestimmte Nische festlegen, wenn Sie denken, dass Sie aus dieser Nische heraus expandieren könnten. Behalten Sie daher bei der Auswahl Ihres Domainnamens Ihre langfristige Vision im Hinterkopf.

Überprüfen Sie, ob es kein Markenzeichen ist oder bereits verwendet wird

Bevor Sie mit einem bestimmten Domainnamen fortfahren, überprüfen Sie, ob der Name auf Social-Media-Sites verfügbar ist und ob bereits Marken für den Namen registriert sind. Um Ihre Marke aufzubauen, ist es ideal, in Ihrer Domain und in Ihren sozialen Netzwerken denselben Namen zu verwenden. Dies schafft Vertrautheit und macht es Ihren Besuchern, Fans und Kunden leicht, Sie im Web zu finden.

Vermeiden Sie rechtliche Probleme; Sie sollten sich von Namen fernhalten, die bereits als Marken verwendet werden.

Verwenden Sie Domainnamen-Generatoren, wenn Sie nicht weiterkommen

An dieser Stelle sollten Sie zumindest eine allgemeine Vorstellung von einigen möglichen Wörtern haben, die Sie in Ihre Domain einfügen können. Einige dieser Wörter sind möglicherweise bereits verwendet, markenrechtlich geschützt oder haben einfach nicht den Sound, den Sie suchen. Hier kommen Domainnamen-Generatoren ins Spiel. Diese Generatoren können Ihre Ideen in frische, verfügbare Domänen verwandeln.

Bedenken Sie, dass auch Ihre E-Mail über Ihren Domain-Namen versendet werden

Beim WordPress Hosting gehören zu einer Domain auch mehrere E-Mail-Adressen. Ihr Name wird also auch öfter in entsprechende Programme eingetippt werden. Ein weiterer Grund, ihn einfach zu halten.

Den richtigen Provider finden

Wenn Sie eine WordPress-Website oder einen WordPress-Blog erstellen möchten, ist die Wahl des richtigen WordPress Hosting Providers eine der wichtigsten Entscheidungen, die Sie tätigen müssen.

Was ist WordPress Hosting?

Technisch gesehen ist Webhosting die Einstellung eines Standorts auf Serverhardware, auf dem die Daten Ihrer Website gespeichert werden. Mit anderen Worten, es ist der Ort, an dem sich Ihre Website befindet.

Es gibt Hunderte von WordPress Hosting-Providern oder Webhosts auf dem Markt, und die meisten von ihnen bieten attraktive Funktionen wie endlose Bandbreite, unbegrenzter Speicherplatz usw. Aber in Wirklichkeit sind alle WordPress Hosting-Provider weder gleich noch funktionieren sie gleich.

Wenn Sie also nicht den besten WordPress Hosting-Anbieter auswählen, kann Ihnen der Betrieb einer Online-Website oder eines Online-Geschäfts Kopfschmerzen bereiten.

Verschiedene Webhosting-Pläne

Es gibt auch verschiedene Arten von Webhosting-Plänen wie Shared-, Managed- und VPS-Hosting und die Auswahl des richtigen Webhosting-Plans ist für Anfänger eine Herausforderung. Für Lernende, die kurz vor dem Start ihrer Websites stehen, ist es jedoch immer besser, einen Shared Webhosting-Plan zu wählen. Es hat viele Abonnenten aufgrund seiner geringen Kosten und Erschwinglichkeit.

Wenn Sie möchten, dass Ihr Host sich um alle technischen Aspekte des Betriebs einer Website kümmert, können Sie sich für Managed WordPress Hosting entscheiden. Aber im Allgemeinen ist es ziemlich teuer für Anfänger, die gerade erst angefangen haben und noch keinen Gewinn erzielt haben.

Was kostet WordPress Webhosting?

Für die meisten Menschen ist Geld der erste Faktor, den sie bei der Auswahl eines Webhosts berücksichtigen. Bedenken Sie jedoch, dass die Entscheidung für eine kostengünstige Lösung nicht immer die beste Idee ist, insbesondere nicht auf lange Sicht. Die Kosten für das Webhosting hängen unter anderem von einer Reihe von Faktoren wie der Qualität des Supports und dem Zustand der Server ab.

Denken Sie beim Durcharbeiten möglicher Entscheidungen daran, dass die Verwaltung einer qualifizierten und einfallsreichen Belegschaft, guter Hardware und einer stabilen Netzwerkverbindung viel Geld kosten wird. Unter den verschiedenen verfügbaren Webhosting-Angeboten ist Shared Webhosting für Neukunden am verlockendsten, weil es am günstigsten ist.

Bevor Sie es jedoch als Ihren Webhosting-Plan bestätigen, stellen Sie sicher, dass Sie sich auch ihre Verlängerungspläne leisten können, da viele Webhosting-Anbieter einen Shared-Webhosting-Plan zu einem niedrigen Preis, aber mit einer hohen Verlängerungsrate anbieten. Sie können sicherlich mit budgetfreundlichem Webhosting beginnen, aber Sie sollten mit dem Wachstum Ihrer Website skalieren.

Hosting Sicherheit und Kundenservice

Es ist zwingend erforderlich, dass Sie einen Webhosting-Anbieter auswählen, der Ihre Website vor Cyberangriffen schützen kann. Daher ist die Webhosting-Sicherheit für jede Website unerlässlich. Sei es eine private Site, die Sie nur gelegentlich verwenden, um zu bloggen, oder eine groß angelegte Geschäftssite. Obwohl die Sicherheit Ihrer Website viel mit der Art und Weise zu tun hat, wie Sie sie erstellen, kann ein zuverlässiger Webhosting-Provider auch eine entscheidende Rolle dabei spielen, Hacker auf Distanz zu halten.

Ein hochwertiger Anbieter bietet Funktionen wie tägliche Back-ups zur Wiederherstellung Ihrer Daten, die neueste Cybersicherheitssoftware, um Ihre Website vor Fehlfunktionen zu schützen, SSLs zur Sicherung des Zahlungsverkehrs und mehr. Schließlich muss Ihr Webhosting-Provider Ihnen eine Benutzerzugriffskontrolle gewähren; Es sollte nur autorisierten Personen erlauben, auf die Verwaltungsfunktionen Ihrer Website zuzugreifen.

Sie möchten nie, dass Ihre Website auch nur für den Bruchteil einer Sekunde pausiert. Daher ist es wichtig, einen Webhost auszuwählen, der auf einem leistungsstarken Server mit guter Hardware und soliden Netzwerkverbindungen funktioniert. Wählen Sie einen WordPress Hosting-Anbieter, der so viel Betriebszeit wie möglich garantiert, um kostspielige Unterbrechungen Ihres Unternehmens zu vermeiden. Es ist wahr, dass kein WordPress Hosting-Anbieter Ihnen eine 100%ige Verfügbarkeit versprechen kann, aber die besten Anbieter kommen fast nahe heran und bieten eine Verfügbarkeit von 99,9 %.

Der Kundensupport ist ein weiterer Aspekt, der bei der Entscheidung für einen Webhost berücksichtigt werden muss. Tatsächlich besteht einer der größten Vorteile eines Webhosting-Providers darin, dass Sie ein kompetentes Team haben, das Ihnen hilft, wann immer Sie Hilfe benötigen. Es ist immer besser, ein Unternehmen zu bevorzugen, das einen unermüdlichen, qualitativ hochwertigen Kundenservice bietet.

Obwohl viele Unternehmen einen solchen Vollzeit- und Qualitätssupport verkünden, kann es Stunden oder sogar Tage dauern, bis Sie auf Ihre Anfrage antworten. Eine gute Möglichkeit, Webhosts zu finden, die wahrscheinlich zu ihrem Wort stehen, besteht darin, nach online verfügbaren Kundenrezensionen oder Erfahrungsberichten zu suchen. Dies hilft Ihnen sicherzustellen, dass sie eine gute Vertrauenswürdigkeit in der Kundenbetreuung haben. Stellen Sie außerdem sicher, dass sie über mehrere Kanäle wie E-Mail, Chat, Festnetz erreichbar sind.

Webhosting Funktionen und Leistungen

Bevor Sie die Funktionen eines Webhosts überprüfen, müssen Sie sich über die Funktionen klar werden, die Sie für das reibungslose Funktionieren Ihrer Website benötigen. Ermitteln Sie die Liste der Vorteile oder Vorteile, die ein bestimmtes Webhosting-Unternehmen gegenüber anderen Unternehmen hat.

Bandbreitenbegrenzung, Speicherplatz auf der Festplatte und die Anzahl der zulässigen Domains sind einige der wenigen wesentlichen Merkmale, die Sie vor der Auswahl des Webhost-Anbieters sicherstellen müssen. Die meisten Unternehmen bieten diese grundlegenden Funktionen, aber nur wenige bieten zusätzliche Funktionen, die später nützlich sein könnten. Eine solche zusätzliche Funktion ist ein E-Mail-Dienst, mit dem Sie E-Mail-Konten mit Ihrem Domainnamen einrichten können. Zu den weiteren Funktionen gehört der Zugriff auf Website-Tools wie Drupal, WordPress, Shopware usw., die nur von einigen Top-Webhosting-Anbietern bereitgestellt werden. Diese Anwendungen ermöglichen es Ihnen, Ihre eigene Website ohne die Hilfe eines Profis zu entwerfen und zu erstellen.

Regelmäßige Sicherungen 

In diesem digitalen Zeitalter, egal wie viel Sie versuchen, kann Ihre Website immer noch gehackt werden oder abstürzen, sodass sie für Besucher unerreichbar ist. Eine Vielzahl von Websites wird aufgrund ihrer Sicherheitsschwäche täglich von Cyber-Angriffe getroffen.

Aufgrund solcher Situationen müssen Sie einen Webhost auswählen, der mehrere Back-ups für die Dateien Ihrer Website auf seinem Server erstellt, damit Sie Ihre Website ganz einfach wieder wiederherstellen können. Wenn Ihr Webhost regelmäßig das Site-Back-up erstellt, müssen Sie sich keine Sorgen über solche schrecklichen Cyber-Angriffe machen.

Upgrade-Optionen beachten

Wie bereits erwähnt, bevorzugen die meisten Leute einen gemeinsamen Webhosting-Plan, wenn sie eine neue Website erstellen. Auf diese Weise können Sie in der Anfangsphase Ihres Online-Geschäfts Geld sparen. Aber wenn Sie Ihre Website auf die nächste Stufe heben möchten, müssen Sie mit einem Webhosting-Provider arbeiten, der Ihnen dabei hilft, auf dem gesamten Weg zu wachsen.

Stellen Sie daher sicher, dass das Unternehmen Ihnen die Flexibilität bietet, Ihr Abonnement zu aktualisieren. Beispielsweise möchten Sie möglicherweise zu einem VPS oder einem dedizierten Server wechseln, um die Sicherheit und Speicherkapazität der Website zu erhöhen.

Dafür müssen Sie sich die Upgrade-Optionen des Webhosting-Providers ansehen, um sicherzustellen, dass er den zukünftigen Fortschritt Ihres Unternehmens unterstützen kann.

Plug-in-Kompatibilität

Wie Sie vielleicht wissen, sind Plug-ins die unvermeidliche Komponente aller WordPress-Sites, da sie WordPress zusätzliche Funktionen bieten. Leider funktionieren einige Plug-ins nicht gut mit den Servern des Webhosting-Unternehmens und solche Plug-ins werden von ihnen verboten. Plug-ins verbessern die Funktionalität Ihrer Website und wenn eines davon vom Webhosting-Unternehmen verboten wird, ist dies ein erheblicher Verlust für Sie.

Stellen Sie daher sicher, dass der Webhosting-Provider Ihnen erlaubt, beliebig viele Plug-ins auf Ihrer Website ohne Einschränkungen zu installieren und zu experimentieren. Bedenken Sie dennoch, dass Plug-ins zu einem Sicherheitsproblem werden können. Installieren Sie sie nach eigenem Gutdünken, aber tun Sie es mit Bedacht und setzen Sie auf große Anbieter, die viele gute Bewertungen haben.

Unabhängig davon, wie wenig Sie über Technologie wissen, sollten Sie als Website-Besitzer darauf vorbereitet sein, neue Aufgaben wie die Installation eines neuen CMS, das Hinzufügen eines neuen Plug-ins usw. zu studieren und auszuführen. Um dies ohne großen Aufwand zu tun, benötigen Sie Zugriff auf ein Control Panel (Backend). Vermeiden Sie also einen Dienstanbieter, der Ihnen kein benutzerfreundliches Bedienfeld bietet.

Das Wichtigste auf einen Blick

Wie bekomme ich eine E-Mail für mein Geschäft?

Kann jeder Domainnamen registrieren?

Was sollte beim hosten einer Website beachtet werden?

Wie sicher sind SSL-Verschlüsselungen?

Was ist WordPress Hosting?

Haben Sie bereits einen Domainnamen registriert?

Haben Sie bereits einen Domainnamen registriert?

E-Mail, Domain & Hosting für diese Branchen

Wir sind für Sie da

 

Jetzt anfragen
04322 448 92 92
Mo.-Fr. 9-17 Uhr

© 2022 BEZAHLHELDEN. Alle Rechte vorbehalten.

Search
Show results